Mit Eigenfett zu einer größeren Brust

Brustvergrößerung durch körpereigenes Fett

 
Schönheits-Ideal
Das Portal über Schönheitsoperationen
 

Brustvergrößerung mit Eigenfett

Bisher waren die klassischen Silikonimplantate die einzige Methode für eine Brustvergrößerung - mit allen daraus resultierenden Risiken und Bedenken.

Körpereigenes Fett bietet nun eine Alternative zur Brustoperation, die völlig ohne Implantate auskommt und erstklassige Ergebnisse liefert. Dieses Prinzip blickt allerdings auf eine Tradition von mehr als 100 Jahren zurück - Die Konturierung des Körpers mit Eigenfett. Körperfett ist vielseitig einsetzbar, formbar, weich und natürlich. Daher eignet es sich als ideales Füllmaterial.

Es war ein langer und steiniger Weg, bis die Fettgewinnung und Fetttransplantation zum Einsatz kommen konnte. Anfangs gab es größere Probleme mit Entzündungen und den Reaktionen des Körpers, abgestorbenem Gewebe, Verkalkungen und dem raschen Abbau des eingebrachten Fettgewebes. Diese Probleme waren das Ergebnis aus den Fehlern der Fettgewebsgewinnung, der Wiederaufbereitung und der Einbringung in den Körper.

Alternativtext


Leider hat es viele Jahrzehnte gedauert, bis eine verlässliche Methode gefunden wurde, die besonders bei der einer Brustvergrößerung zuverlässige, natürliche und kalkulierbare Ergebnisse lieferte. Nun, nach jahrelangen Forschung, Kontrolle und Verbesserung ist die Brustvergrößerung mit Eigenfett eine verlässliche Methode. Sie liefert erstklassige Ergebnisse und lässt all die bereits aufgeführten, damaligen Risiken hinter sich.

Mammographien im Rahmen der normalen Krebsvorsorge können problemlos nach einer Brustvergrößerung mit Eigenfett durchgeführt werden. Fehlerhafte Ergebnisse durch die eingebrachten Fettzellen sind nahezu ausgeschlossen.

Ein weiterer Vorteil dieser neuen Methode ist, dass unliebsame Fettpolster an z.B. Beinen, Hüften, Po und Bauch abgesaugt werden. Das gewonnene Fett wird gereinigt, aufbereitet und gezielt in die vorher definierten Ebenen der Brust eingespritzt. Ebenfalls positiv ist, dass das dort eingebrachte Fettgewebe die Oberflächenstruktur und Elastizität der Haut deutlich verbessert, denn das Fettgewebe enthält sogenannte "Adulte Stammzellen". Diese Adulten Stammzellen wirken gewebeverjüngend und bewirken eine Verbesserung der Hauttextur und der Hautelastizität.

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass die Brustvergrößerung mit Eigenfett eine natürliche und schonende Methode ist, die nur kleinste Narben hinterlässt.
Die Brust sieht nicht nur natürlich aus, sie fühlt sich auch natürlich an und erhält einen Push-up Effekt. Die Haut ist im Anschluss an den Eingriff straffer und wirkt jünger. Einhergehend wird eine Fettreduktion an anderen Körperstellen in einer Sitzung erreicht.


Voraussetzungen

Die Brustvergrößerung mit Eigenfett eignet sich für Frauen, die einerseits keine Implantate wünschen oder aus verschiedenen Gründen für eine Operation mit Brustimplantaten nicht geeignet sind, sowie für Frauen deren Brust nicht zu weit abgesunken ist. Gut geeignet sind auch Frauen, die unter einer Brust-Asymmetrie leiden. Weiterhin ist die Korrektur eines abgeflachten oberen Brustpols mit Hilfe dieser Methode gut durchführbar.
Bei bereits bestehenden Brustimplantaten hat man die Möglichkeit, diese mit dem Eigenfett zu korrigieren oder Volumendefekte an anderen Regionen des Körpers auszugleichen.
 

 

 
Die Inhalte auf Schoenheits-Ideal.de können und dürfen in keinem Fall die Grundlage für Selbstdiagnosen und Medikation bilden. Diese Inhalte dienen Ihnen zu rein informativen Zwecken und dürfen die persönliche Beratung, Betreuung und Diagnostik durch einen approbierten Arzt in keinem Fall ersetzen. Diese Inhalte dienen nicht zur Empfehlung bezüglich bestimmter Diagnose- oder Therapieverfahren, spezieller Medikamente oder anderer Produkte. Wir bitten um Ihr Verständnis, auch wenn wir alle Artikel nach unserem besten Gewissen und Kenntnissen recherchiert haben. Herzlichst,
Ihr Schönheits-Ideal Team